Blog - KSIT

Herzlich willkommen in meinem Blog.

Hier erfahren Sie in unregelmässigen Abständen Hinweise zu diversen Themen der IT und Telekommunikation.

 

2017-10-18 WPA-2 KRACK

bintec elmeg Access Points in der Access Point Betriebsart unterstützen 802.11r und 802.11s nicht und sind aus diesem Grund von der Sicherheitslücke nicht betroffen.

 

Quelle: http://www.bintec-elmeg.com/index.php?id=2568

2017-10-14 Sonderangebote

Für Ihre ALL-IP-Umstellung habe ich immer wieder auch mal preiswerte geprüfte Gebrauchtgeräte im Angebot.

Dazu gehört sowohl die bintec be.IP plus als auch das Telekom OEM - Produkt Digitalisierungsbox Premium oder Digitalisierungsbox Smart.

Selbstverständlich erhalten Sie die Geräte mit einer befristeten Gewährleistung und sowie einer Einrichtungsunterstützung vom Fachmann.

 

2017-07-21 Die Umstellung von ISDN-Anlagenanschlüsse ...

Die zwangsweise Umstellung von ISDN - Anlagenanschlüssen auf die IP - Telefonie ist für jedes Unternehmen eine kleine Herausforderung, insbesondere da man ja eigentlich nur telefonieren möchte und die vorhandene TK-Anlage oft noch sehr zuverlässig ihren Dienst verrichtet.

Lassen Sie sich dabei keine neue Telefonanlage aufschwatzen, denn es geht auch anders.

Mit der bintec be.IP 4isdn - Media Gateway für die flexible All-IP-Migration können ISDN-Anschlüsse mit bis zu 4 NTBAs auf die neue Technik umgestellt werden. Und diese Anzahl kann durch die Koppelung von zwei Geräten nochmal verdoppelt werden.

2017-05-29 ALL-IP - Umstellungs-Aktionspreis für 24 Stunden

Ab sofort, aber zeitlich begrenzt bis zum 30.5.2017 um 20:00 Uhr (Bestelleingang) mache ich folgendes Angebot: 

Sie erhalten zum Preis von 340,- Euro incl. MwSt. eine Original bintec be.IP plus, aktuelles Modell, neu, Original verpackt.

Im Preis enthalten sind 30 Minuten Einrichtungsunterstützung per Telefon und oder Fernwartung über Teamviewer.

Zahlung: Vorkasse
Versand: Abholung oder DHL - Paket
Versandkosten: 6,- Euro innerhalb Deutschland

Das dazu passende Zubehör biete ich Ihnen ebenfalls an:
z.B. Tischtelefon: Elmeg IP630
oder lieber schnurlos? : Elmeg DECT150 mit Elmeg D131, D141 oder D151R.
Bis zu 6 Mobilteile an einer Basisstation, bei 4 gleichzeitigen Gesprächen.

17-05-23 Firmware Update für die bintec be.IP plus verfügbar

Für die bintec be.IP plus gibt es auf der Download Seite ein neues Firmware Update.

Firmware Version 10.1.21 Patch 7 verfügbar.

bintec be.IP plus Downloads

17-05-20 aktuelle Hinweise zur IP-Umstellung von Telefonanschlüssen

Nachdem schon viele Mehrgeräteanschlüsse der Deutschen Telekom auf die IP-Telefonie umgestellt worden sind, beginnt die Telekom nun vermehrt auch damit, Ihre Kunden mit Anlagenanschlüssen auf den dazu passenden SIP - Trunk umzustellen.

Ihre ISDN - TK-Anlage können Sie weiter nutzen, wenn Sie ein Media Gateway als NTBA - Ersatz installieren.

Für Anschlüsse mit bis zu 2 NTBAs können Sie dafür die bintec be.IP plus im Media Gateway - Modus verwenden.
Falls Ihre ISDN - TK-Anlage mehr als 2 NTBAs (4 gleichzeitige Verbindungen) unterstützt, bietet sich die bintec be.IP 4isdn als Media Gateway an. Bei beiden Geräten ist keine Änderung an der Telefonanlage notwendig und das System lässt sich herstellerunabhängig einsetzen.

Abschließend noch ein paar Hinweise zu Firmware Versionen:

Für die Digitalisierungsbox Smart und die Digitalisierungsbox Premium gibt es die Firmware 10.1.7.120 als Update.
Neu ist, das man in der xDSL - Konfiguration einen "Stabilitätsfaktor" einstellen kann. Damit lassen sich xDSL - Anschlüsse mit großen Schwankungen in der Leitungsqualität stabilisieren.
Hinzugekommen ist außerdem noch die Unterstützung für die neuen IP-Telefone Elmeg IP620 und IP630. 
elmeg IP620 IP-Tischtelefon
elmeg IP630 IP-Tischtelefon

In der aktuellen Firmware für die bintec be.IP plus ist die Unterstützung des elmeg IP620 und des IP630 natürlich ebenfalls enthalten. Alle Einstellungen werden per Autoprovisionierung vom Telefon aus der TK-Anlage abgeholt.
Im Unterschied zu anderen IP-Telefonen ist die zentrale Konfiguration eine enorme Vereinfachung in der Administration.

2017-03-06 Aktionsangebot

Sie suchen für die IP-Umstellung einen neuen Router oder eine neue TK-Anlage und möchten diese selbst installieren?

Kein Problem, bei mir bekommen Sie das ALL-IP - Profi Gerät von bintec elmeg, die bintec be.IP plus incl. Einrichtungsunterstützung per Telefon und Fernwartung.

2016-12-21 Firmware Update für die bintec be.IP plus verfügbar

Bintec elmeg hat seinen Kunden ein Weihnachtsgeschenk gemacht, denn es gibt für die bintec be.IP plus ein Firmware Update Version 10.1.21.100.

Mit diesem Update werden diverse Fehler bereinigt und vor allem bleibt jetzt auf einem großen Desktop Monitor das Menu wieder permanent offen. Es gibt aber auch viele Neuerungen.

Neu ist die Unterstützung von LISP Light (Locator/ID Separation Protocol) was in einer Teilmenge implementiert wurde.

Mit dieser Firmware Version wird jetzt auch der IKEv2 Initiator-Modus unterstützt.

VoIP - Clearmode nach RFC 4040 an analogen Modems

Externe Anrufweiterschaltung mittels SIP Code 302 ist im Media Gateway Modus möglich.

Einer VSS mit VLAN kann jetzt im WLAN Controller eine Schnittstelle und ein DHCP Server zugewiesen werden.

2016-10-26 Firmware Update fuer Digitalisierungsboxen verfügbar

Die Deutsche Telekom hat für alle drei Modelle der Digitalisierungsbox die neue Firmware Version 10.1.7.109 freigegeben.
Neben diversen Fehlerbehebungen gibt es auch einige Neuerungen.

1.) Einführung eines neuen Oberflächendesigns

2.) Einführung neuer Assistenten zur Inbetriebnahme

3.) BNG Optimierung

4.) Automatische Konfiguration für externes Modem (Fiber)

5.) Anruflisten erweitert

6.) Unterstützung von SIP Trunk DDI mit clip no screening

7.) VLAN - Unterstützung im Bridging-Modus (für WLAN)

Neues Tischtelefon

22.7.2016

Nach den guten Erfahrungen mit dem Gigaset N510 IP Pro (DECT Basisstation) habe ich mir das neue Gigaset Maxwell 3 Tischtelefon mal näher angesehen.

Gigaset Maxwell 3 Tisch-Telefon

Die Einbindung als Nebenstelle an der bintec be.IP plus war kein großer Aufwand.

Die 8 Funktionstasten lassen sich u.a. als Leitungstasten, für BLF (incl. Anrufübernahme) oder auch eine Team An/Abmeldung verwenden.

Wichtiger Hinweis zur Telekom - Digitalisierungsbox

In der Firmware 10.1. Rev. 7 zur Digitalisierungsbox Premium (und Standard) hat sich ein Fehler eingeschlichen.

Bitte führen Sie KEINE Konfigurationssicherung mit der Option "Konfiguration speichern, vorherige Boot-Konfiguration sichern" durch. Denn damit würden Sie dann ihre Konfiguration nach einem Neustart verlieren. 

Die Funktion "Konfiguration speichern" im Menu, als auch die Option "Konfiguration speichern, dann verlassen" beim ausloggen sind nicht betroffen.

Hinweis: Sie können die Konfiguration Ihrer Digitalisierungsbox auch extern speichern / exportieren. Diese Funktion finden Sie unter "Wartung" -> "Software & Konfiguration" -> Aktion "Konfiguration exportieren".

Wichtig: Eine Konfiguration sollte beim importieren zur installierten Firmware Version passen. Ansonsten kann es zu einem undefinierten Fehlverhalten des Systems kommen.

Leichlingen, 8.6.2016

 

Moneyplex 16

19.01.2016

Das in der Finanzwelt bei vielen Experten bekannte deutsche Unternehmen Matrica hat nun die ersten Informationen zur neuen Moneyplex 16 - Version in ihrem Wiki bekanntgegeben.

Überblick über moneyplex 16

Die Homebanking Software Moneyplex ist für die Plattformen Linux (32 & 64 Bit), Mac OS X sowie Windows verfügbar.

Das Programm lässt sich auch von einem USB-Stick starten, und die neue Version unterstützt nun auch photoTAN sowie pushTAN.

Sowohl das Update als auch die Vollversion sind bei mir in der ESD-Variante in den Versionen Standard, Pro und Business verfügbar. Konditionen auf Anfrage.

be.IP - DIE bintec elmeg IP - Lösung für KMU

be.IP heisst die neue Kombination aus Vectoring fähigem VDSL WLAN-Router und Mediagateway, entwickelt und produziert von bintec elmeg in Deutschland. Mit diesem Gerät bleibt ihre ISDN TK-Anlage auch nach der ISDN-Abschaltung durch den Internet Provider noch für die Telefonie verwendbar.

be.IP plus - Diese Anlage enthält einen Vectoring fähigen VDSL WLAN-Router mit TK-Anlage (2x ISDN, 4 x analog) und unterstützt bis zu 40 Benutzer / Nebenstellen durch analog, ISDN und IP-Telefone sowie IP-DECT-Lösungen.
Parallelruf, Voice Mail System mit eMail-Benachrichtigung, Nachtschaltung, Standortvernetzung / VPN, Callcenter-Funktion, WLAN-Controller für mehrere Slave-Accesspoints - um nur einige der vielen Möglichkeiten zu nennen.
Für die Unterstützung von CTI - Anwendungen hat die bintec be.ip plus einen TAPI Server eingebaut, damit ist man vom Endgerät unabhängig.

Beide Produkte sind ideal für die neuen Telekom ALL-IP Anschlüsse (MagentaZuhause S/M/L) incl. Entertain, sowie die Geschäftskundentarife DeutschlandLAN IP Voice/ Data S & Premium geeignet.

Hinweis: Die Hybrid - Tarife werden derzeit von der Telekom nur in Verbindung mit dem Speedport Hybrid unterstützt. Dabei handelt es sich aber nicht um eine Hardware für den Geschäftskundenbereich.

Verfügbarkeit: ab Lager

Stand: 19.1.2016

FAQ zur be.ip

Viele Fragen zur bintec be.ip Serie werden in einer speziellen FAQ vom Hersteller behandelt:

http://www.bintec-elmeg.com/de/Fragen-und-Antworten-zur-be-ip-Produktserie-3343.html

 

Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie mir über das Kontaktformular.

Hinweise zur bintec be.ip & Digitalisierungsbox

Vor der Einrichtung sollten die Geräte mit der aktuellen Firmware laufen.

Derzeit (Stand 22.7.2016) ist das:

bintec be.ip plus: V.10.1.7.104 IPv6, IPSec, PBX from 2016/06/21 00:00:00

Digitalisierungsbox: V.10.1 Rev. 3 (Patch 20)
oder mit einer geänderten Oberfläche die Version V.10.1 Rev 7

 

Tipps zur Digitalisierungsbox:
Falls die automatische Konfiguration nicht funktioniert, führen Sie diese manuell über den Assistenten durch. Nach der Firmware Aktualisierung muss ein Neustart erfolgen.
Führen Sie dann in der Ansicht "Vollzugriff" die folgende Aktion aus: Menu Firewall -> Richtlinien -> Optionen -> Firewall auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

 

2015-10-19 - Telekom Entertain & be.ip+ oder Digitalisierungsbox

Aus aktuellem Anlass möchte ich auf eine Besonderheit der im Titel genannten Systeme hinweisen.

Mit der Einführung von IPv6 unterscheidet das System in der Firewall zwischen vertrauenswürdigen und nicht-vertrauenswürdigen Schnittstellen, und das Internet gehört zu letzterem. Dazu wurde dann eine neue Firewall - Regel eingeführt, nämlich das bei nicht-vertrauenswürdigen Schnittstellen die Voreinstellung "Zugriff verweigert" heisst.

Das führt beim Entertain dann aber dazu, das IPTV nicht funktioniert.

Die Lösung:

a.) Da bei IPv4 ein gewisser Schutz durch NAT gegeben ist, kann man auf die IPv4 - Firewall verzichten.

b.) Alternativ legt man für IPTV eine Firewall Regel an die den Zugriff erlaubt. Die einfachste Variante ist dann eine Regel mit: Quelle = any, Ziel = any, Dienst = any, Aktion = Zugriff.